Heute in Marbach sehen, was damals in Jerusalem geschah

Szenen der Passions- und Ostererzählungen zum Anschauen

Da stehen sie – vor den Stadttoren Jerusalems: Jesus, seine Jünger, die Leute.
Vier Tage später sitzen sie im Abendmahlssaal.
Und am Karfreitag erscheinen die Männer des Hohen Rats auf der Bildfläche.

Das alles und noch mehr ist ab Palmsonntag in der Kirche in Marbach zu sehen.
Vom Einzug Jesu nach Jerusalem über sein Verhör bis zum leeren Grab,
vom Jubel des Palmsonntags über die Stille des Karfreitags bis zur Freude von Ostern wird durch Eglifiguren dargestellt, was in der Bibel über die letzten Lebenstage Jesu und die Ostererfahrung zu lesen ist.

Das erste Geschehen ist zu Palmsonntag aufgebaut, anschließend wird die Landschaft von Gründonnerstag über Karfreitag und Karsamstag bis zum Ostersonntag und Ostermontag täglich umgestaltet. Und schließlich wird am Ende der Osterwoche eine weitere Auferstehungserzählung in Szene gesetzt.
Diese ist bis zum 24. April in der Kirche zu sehen.

Herzliche Einladung, sich die Passions- und Ostergeschichte auf diese Weise erzählen zu lassen! Die Kirche ist täglich zwischen 9 Uhr und 18 Uhr geöffnet.