Eine-Welt-Kreis

Bonjour - Welcome - Akwaaba - Herzlich Willkommen

beim Eine-Welt-Kreis der katholischen Kirchengemeinde zur Heiligen Familie Marbach/Neckar

Wir

  • sind eine engagierte Gruppe von Gemeindemitgliedern, die sich für ein solidarisches Miteinander und mehr Gerechtigkeit in dieser Welt einsetzen
  • seit 1984 treffen wir uns einmal im Monat zum Austausch und zur Organisation diverser Aktivitäten
  • engagieren uns mit verschiedenen Aktionen im Jahreslauf in der Kirchengemeinde

Unsere Ziele

  • Auseinandersetzung mit den Ursachen von Armut, Krankheit und Flucht in der Welt,
  • Sensibilisierung unserer Mitmenschen für die Problematik,
  • Kennenlernen anderer Kulturen,
  • Verkauf von Eine-Welt-Waren als Zeichen der Solidarität,
  • Aufbau von Beziehungen zu Ländern dieser Einen Welt, die am Wohlstand nicht teilhaben
  • Zusammenarbeit mit anderen Engagierten in der Eine-Welt-Arbeit.

Unsere Aktionen:

  • monatliche Verkäufe von Eine-Welt-Waren nach den Gottesdiensten,
  • Gestaltung von Gottesdiensten am Misereor Sonntag und am Weltmissionssonntag,
  • „Reise nach Afrika“
    für Kommunionkinder mit verschiedenen Angeboten, 
  • ein Essen für die Gemeinde unter dem Motto:
    „Jeder nimmt so viel er braucht und gibt so viel er möchte“

Termine 2022:

Sitzungen im kath. Gemeindezentrum in Marbach im Anbau Raum M1.

Termine Mittwoch:

16.02.  |  16.03.  |  20.04.  |  18.05.  |  22.06.  |  20.07.  |  21.09.  |  19.10.  |  16.11.  |  14.12.

Jeweils von 20:00 Uhr bis ca. 21:30 Uhr

Verkauf von Eine Welt Waren (GEPA Waren)
im Anschluss an den Gottesdienst:

06.01.  |  06.02.  |  06.03.  |  03.04.  |  01.05.  |  06.06.  |  03.07.  |  07.08.  |  04.09.  |  02.10.  |  06.11.  |  04.12.

Verkauf, sofern ein Präsenzgottesdienst stattfindet, vorerst unter dem überdachem Übergang zwischen Neubau und Saal.

 

Ein kurzer Blick in die Chronik:

Von 1991 bis 2006 bestand eine Partnerschaft mit der Kirchengemeinde St. Theresa in Suhum/Ghana.

Wir unterstützten ein Schulprojekt, den Aufbau eines Viehzuchtprojektes inkl. Kauf eines Pick-Ups für die Beschaffung von Futter und den Erwerb von Musikinstrumenten.
2001 wurde unser Engagement mit dem 2. Partnerschaftspreis der Diözese Rottenburg-Stuttgart ausgezeichnet.

Es fanden gegenseitige Besuche von EWK-Mitgliedern, aber auch von unserem ehemaligen Pfarrer Dr. Wolfgang Gramer in Suhum und Besuche von Gemeindemitgliedern aus Suhum in Marbach statt. Mehrmals besuchten uns die dort tätigen Priester Pfr. Amponsah und Pfr. Quarshie. Des Weiteren waren in Marbach zwei Bischöfe der Diözese Koforidua, Bischof Charles Palmer-Buckle und Bischof Joseph, zu Besuch. Im Schuljahr 2003/2004 nahm dann eine Schülerin, Patience Godzah, aus Suhum am Unterricht der internationalen Schulklasse des Friedrich-Schiller-Gymnasiums in Marbach teil.

Unser aktuelles Projekt - "Bildung für Kinder im Senegal":

Im Jahr 2013 wurden erste Kontakte zu Abbé Ambroise, Caritas-Direktor im Senegal, geknüpft. Als „Völkerbotschafter" war er bereits bei der UN präsent und ein besonderes Anliegen ist ihm die Bildung. Unter den UN-Milleniumszielen von 2000 steht, nach Bekämpfung von extremer Armut und Hunger, Bildung bereits auf Platz 2.

Gemäß UN-Milleniumszielen ist Bildung:

- der Schlüssel zur Welt - heute mehr denn je
- ein Weg in die Freiheit - ein Heraustreten aus einem Vakuum
- die entscheidende Voraussetzung für:

  • die Teilnahme an wirtschaftlichen und politischen Entscheidungsprozessen
  • Mitgestaltung des gesellschaftlichen Lebens

Dementsprechend unterstützen wir, dank einer Vielzahl an Spendern, die Renovation und Erweiterung eines Kindergarten- und Schulzentrums in der Gemeinde Mbaraglou in der Diözese Thiès, Senegal. Unser Ansprechpartner ist hier Abbé Pierre Aye NDIONE, der uns im Jahr 2019 auch spontan in Marbach besuchte. Zwischenzeitlich konnten die Räume renoviert, erweitert und neu gebaut und um ein Kantinengebäude erweitert werden. Im Außenbereich wird dies durch einen Spielplatz und ein Fußballfeld ergänzt.

Sanierungsbedürftige Bereiche

... und das Ergebnis

Abriss


 

Neubau

Im Jahr 2021 konnte die Umfassungsmauer fertiggestellt werden. Dadurch ist nur noch ein kontrollierter Zugang auf das Schulgelände möglich. Einerseits trägt dies zur Sicherheit der Kinder bei, andererseits werden aber auch Staub, Wind und Tiere vom Gelände ferngehalten und für das ganze Areal eröffnen sich damit neue Gestaltungsmöglichkeiten. So ist aus den Gebäuden und der Anlage zwischenzeitlich ein kleiner Campus entstanden, an den die örtliche Kirche, das Pfarrhaus und ein Schwesternheim angeschlossen sind.

Areal ohne Umfassungsmauer

Teil der Umfassungsmauer

Ziel für 2022 ist es, in einem nachfolgenden Projektabschnitt einen Schulgarten anzulegen. Wasserbassins konnten bereits im Rahmen der Arbeiten an der Umfassungsmauer errichtet werden. Im nächsten Abschnitt erfolgt die Wiederinbetriebnahme eines Brunnens mittels einer solarbetriebener Pumpe sowie die Anschaffung von Gartengerät und Pflanzgut.

Eines der Wasserbassins

bestehender Brunnen (ohne Pumpenanlage)

Die gärtnerischen Arbeiten – Pflanzen, Hegen, Ernten, Verwerten – sollen dann in den Unterricht an der Albert-Pouget-Schule für Schüler, Lehrer und Eltern eingebunden und die Produkte in der Schulmensa zubereitet werden. Unser Anteil an den Kosten beläuft sich auf 10000,-€. In einer nachfolgenden Phase ist der Umbau eines Wasserturms sowie der Neubau eines Lagerhauses geplant.

Falls Sie Interesse haben an unserer Arbeit sind Sie gerne eingeladen an unseren Sitzungen und Aktionen teilzunehmen. Wir freuen uns über neue Mitglieder.

Eine - Welt - Kreis

Kath. Kirchengemeinde Zur Heiligen Familie
Ziegelstr. 4,
71672 Marbach/N
Tel:                   07144/897160
eMail:               One-World-Circlearcorde
Vorsitzender:  Albert Lutz,  Tel.:  07144/91373

Projektbeschreibung Senegal:

Renovierung und Erweiterung des Kindergartens "St. Kisito" und der Grundschule "Albert Pouget" in Mbaraglou, Diözese Thiès, Senegal.

Lokale Trägerschaft – Partnerinstitution:

ODEC - OFFICE DE L’ENSEIGNEMENT CATHOLIQUE, Diözese Thiès

Abbé Pierre Aye NDIONE, Directeur, B.P. 3177 Thiès – Senegal, didecthiesorangesn

Bauherr:
DIDEC - Direction Diocésaine de l’Enseignement Catholique de Thiès

Projektverantwortung:
Abbé Pierre Aye NDIONE, Direktor DIDEC

Projektbegleitung:
CO.G.E.D.E.C - Comité de Gestion des Etablissements Diocésains d'Enseignement Catholique

Gegenstand des Projektes:

  • Neubau eines Kindergartens
  • Renovation von Klassenräumen und Verwaltungsräumen für die Lehrerschaft
  • Renovation des Sanitärbereichs - finanziert durch lokalen Sponsor (Bürgermeister)
  • Anlage Außenbereich (Spiel- und Fußballplatz)
  • Bau einer Mensa mit Küche
  • Bau einer Umfassungsmauer

Unser bisheriger finanzieller Beitrag: (Anteil  DIDEC ca. 23%)       

  • 1. Charge 2016 & 2017    "Gebäude und Außeneinrichtungen:     25557,-€
  • 2. Charge 2018                 "Mensa mit Küche":                                   8000,-€
  • 3. Charge 2021                 "Umfassungsmauer":                              24000,-€
  • In Summe:                                                                                                57557,-€

Aktuell:

Anlage eines Schulgartens für die Albert-Pouget-Schule mit Solarpumpe, Gartengerät u. Pflanzgut:    ca. 10000.-€;
Projektbeschreibung siehe:

Projet jardin scolaire Mbaraglou_de_KaKiMa.pdf

Ausblick:

Renovation eines Wasserturms und Bau eines Lagerhauses.

Spenden bitte auf das Konto:

Kath. Kirchengemeinde Marbach
IBAN:                             DE70 6045 0050 0003 1032 72
SWIFT-BIC:                   SOLADES1LBG
Verwendungszweck : SENEGAL