Sternsinger

Segen bringen, Segen sein

Mit dem Weihnachtsstern unterwegs für Kinder in Not

„Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten können das Gesicht der Welt verändern…“ Dieser Satz aus einem Lied gibt wieder, was Kinder und Jugendliche motiviert hat, mehrere Tage lang als Sternsinger von Haus zu Haus zu ziehen, um den Menschen die weihnachtliche Friedensbotschaft zu verkünden und um Hilfe zu bitten für Kinder, die an den Folgen von kriegerischen Auseinandersetzungen und Flucht weltweit zu leiden haben.

114 Kinder und Jugendliche waren mit 34 Begleitpersonen in der Katholischen Kirchengemeinde zur Heiligen Familie in Benningen, Erdmannhausen, Marbach, Rielingshausen unterwegs und wurden von Menschen ganz unterschiedlicher Religion und Weltanschauung freundlich empfangen.

Die Sternsinger danken allen großzügigen Spenderinnen und Spendern, die es möglich gemacht haben, dass die Rekordsumme von 27 490 € an das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ überwiesen werden kann!

Von den Spendengeldern werden weltweit Projekte für Kinder in Not gefördert. In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt auf dem Libanon, einem kleinen Land, das unter den Folgen eines langen Bürgerkriegs leidet und die Integration sehr vieler Flüchtlinge zu bewältigen hat. Im Libanon werden besonders Projekte unterstützt, die das friedliche Zusammenleben von Muslimen und Christen befördern sollen.

Die Katholische Kirchengemeinde dankt allen Kindern und Jugendlichen für ihren Einsatz mit einer Urkunde, etlichen Jugendlichen übrigens für ihre zehnmalige Teilnahme am Sternsingen und auch allen erwachsenen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen dieser großen Hilfsaktion von Kindern für Kinder beigetragen haben. Beim traditionellen Pizzaessen im Gemeindesaal in Marbach findet die Sternsingeraktion 2020 mit einer Fotoschau ihren Abschluss.

2021 wird es wieder möglich sein, dass sich auch Gemeindemitglieder unserer Schwesterkirchen für den Besuch der Sternsinger anmelden.